.113
EUR
.909
Tausend
.505
Millionen
286
Milliarden
 

Die Verschuldung der Republik Österreich beträgt per 03.03.2015 8:19 insgesamt* EUR 286.505.909.113

Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung je Staatsbürger von EUR 38.372

bzw. aufgeteilt auf alle Erwerbstätigen, je Erwerbstätigen EUR 68.506

Dieser Kredit kostet den Staat jährlich Zinsen von EUR 8.300.000.000

bzw. je Bürger (je Erwerbstätigen) jährlich EUR 1.112 (1.985)

News

Online-Petition "Politreform jetzt": Verwaltungsreform samt Privilegienabbau
Gesamtstaatliche Schuldenbremse in die Verfassung: Jetzt unterschreiben!

Hypo: Massive RH-Kritik an Ex-Minister Josef Pröll [ÖVP]
2015-02-06 Die Presse

Wien rechnet Franken-Schuld schön
2015-02-06 Die Presse

Frankenkredite: Banken zahlen nicht
2015-02-03 Die Presse

Budget 2014: Lohnsteuer überholt erstmals Umsatzsteuer
2015-02-02 Die Presse

472.539 Österreicher haben keinen Job
2015-02-02 Der Standard

Wo das Steuergeld der Österreicher versickert
2015-01-29 Die Presse

116 Milliarden Schulden in Staatsfirmen versteckt
2015-01-29 Der Standard

Haftungen: Länder haben 50 Milliarden Euro "vergessen"
2015-01-29 Die Presse

Eine hilflose Regierung rutscht auf dem Budgetpfad aus
2015-01-29 Die Presse

Zwei-Milliarden-Lücke im Budget gefährdet Entlastung
2015-01-28 Der Standard

» Ältere Nachrichten | Staatsschulden Österreich Widget für Ihre Homepage

Werbung

Schuldenstände der letzten Jahre

ESVG 2010
JahrStaatsschulden 4. Quartal% BIP
2014EUR285.800.000.00086,6%
2013EUR261.978.000.00081,2%
2012EUR259.263.000.00081,7%
2011EUR253.293.000.00082,1%
2010EUR242.442.000.00082,4%
2009EUR228.166.000.00079,7%
2008EUR200.024.000.00068,5%
2007EUR182.984.000.00064,8%
2006EUR178.658.000.00067,0%
2005EUR172.842.000.00068,3%
2004EUR156.501.000.00064,8%
2003EUR151.286.000.00065,5%
2002EUR150.019.000.00066,3%
2001EUR146.328.000.00066,5%
2000EUR140.420.000.00065,9%
1995EUR119.834.000.00068,0%
1990EUR76.518.000.00056,2%
1980EUR27.002.000.00035,3%
1970**EUR3.421.000.000~15%
** Finanzschuld des Bundes 1970

Hinweis: Nachträgliche Änderung der Zahlen aufgrund von Korrekturen oder methodischer Neuberechnung der Staatsschulden und des BIP möglich. Es handelt sich hierbei um eine Momentaufnahme der offiziell veröffentlichten Daten. Zum Vergleich nach ESVG 1995.

Quelle

Österreichische Nationalbank
* Prognose der minimalen Gesamtverschuldung (Bund, Länder, Gemeinden, Versicherungsträger) basierend auf den gemäß Maastricht gemeldeten Kennzahlen. Ausgelagerte Schulden (ÖBB, ASFINAG, BIG, etc.) aber exklusive Haftungen (Landeshaftungen, Rettungsschirme, ESM etc.) sollten laut ESVG 2010 großteils berücksichtigt sein. Stand: Dezember 2014

Impressum

Medieninhaber: DI Viktor Krammer 1070 Wien
Grundlegende Richtung: Information über die Budgetpolitik der Republik Österreich